Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Die Zeit an Weihnachten ist wie alle Jahre wieder so stressig und schön, sodass ich Euch keine Weihnachtsgrüße übermitteln konnte. Doch wenn am Tag tausendmal Frohe Weihnachten oder Jingle Bells durch die Ohren fliegen, ist man vielleicht doch ganz froh, auf einer Seite zu landen wo eher die News wichtiger sind, weil der Schöpfer die Weihnachtsgrüße ganz vergessen hat. 🙂 Doch bevor ich zum Neujahrsgruß wechsle, möchte ich Euch kurz über die Highlights des Jahres 2014 berichten.

Viel ist passiert im Jahr 2014: Jede Menge Linux-Spiele sind erschienen, unter anderem auch War for the Overworld, Metro 2033 und Metro: Last Light  als Metro Redux und Nekro. Nicht zu vergessen bleibt Counter-Strike: Global Offensive, das zum Jahresende hin noch erschienen ist und mit den bereits ausgerollten Patches viel flüssiger läuft. Einzig das Steam OS ist noch in der Beta-Phase und noch nicht final, ebenso der Steam-Controller. Jedoch wird sehr eifrig daran gearbeitet um die Steam Machines im März 2015 auf der GDC zu zeigen. Einen Überblick über alle kommenden oder gepatchen Spiele bekommt ihr auf GamingOnLinux.

Doch nicht nur im Spiele-Sektor gab es Bewegung. Kodi (ehemalig XBMC) ist vor einer Woche in Version 14 erschienen. Seit vorgestern gibt es OpenElec in der Version 5 für das Raspberry Pi, welches bereits Kodi 14 mitbringt. Linux Mint „Rebecca“ ist in der Cinnamon und Mate-Version erschienen und bieten viele Verbesserungen und mehr Einstellungs-Möglichkeiten. Das Jolla-Projekt hat es geschafft, innerhalb eines Tages mehr als die veranschlagten 380000 Dollar für ein Tablet zu sammeln. Mittlerweile hat das Projekt über 1,8 Millionen US-Dollar für das Projekt eingesackt.

Es gab auch was zu feiern: Seit 23 Jahren gibt es Linux. Die Verbreitung geht so gaaanz langsam nach oben und schnappt sich was vom restlichen Kuchen, der noch größtenteils Microsoft und Apple gehört. Mit mehr AAA-Titeln und besseren Grafiktreibern ließe sich die Verbreitung beschleunigen. Leider macht AMD mit Catalyst 14.12 aka „Omega“ noch nicht alles richtig. Vielleicht nächstes Jahr wenn der Open Source-Treiber radeon zu amdgpu umfunktioniert wird und dann modulbasiert mit Catalyst arbeiten wird. Bis dahin werde ich auch meine AMD HD 6850 durch eine aktuelle aus der R9-Serie degradieren.

2015 geht es weiter. Mit hoffentlich mehr Technik, mehr Linux, mehr Open Source, mehr mehr mehr 😀

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2015. Lasst es krachen!

 von Bellwald Tourismus mit CC versehen https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/

von Bellwald Tourismus aus dem Album Bellwald Winter Inspiration
Das Foto ist mit einer CC-Lizenz versehen https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/
Ursprung: Flickr http://goo.gl/F5HEQm