Aus XBMC wird Kodi

Aus XBMC wird Kodi

Das Xbox Media Center (XBMC) hat seit der Gründung mehrere Namensänderungen erfahren: Im Jahr 2002 wurde XBMC unter dem Namen „Xbox Media Player“ ins Leben gerufen. Nur zwei Jahre nach dem Start erhielt es den Namen „Xbox Media Center“, vier Jahre danach wurde der Player nur „XBMC“ genannt. Man entschied sich auf die Namensänderung von Player zum Center, da der Funktionsumfang von XBMC stetig wuchs und nicht mehr nur ein einfacher Player für Multimediainhalte war. Der Player wurde anfangs für die erste Generation der Xbox entwickelt. Die Community wuchs zu der Zeit so rasant wie auch die Weiterentwicklung sodass das Center auch unter Linux und Windows lauffähig wurde. Es gibt auch angepasste Versionen für den RasperiPi und andere Bastelcomputer.

Das war die kleine Vorgeschichte dazu. Jetzt forcierte man aber eine Namensänderung aus rechtlichen Gründen als auch der nicht mehr passenden Namensgebung an. Man wollte XBMC als Marke eintragen, was jedoch nicht funktionierte und zudem für Verwirrung sorgte. So verkauften bereits andere Herstellerminderwertige Produkte unter dem Label von XBMC. Es bestand dabei die Gefahr von anderen Herstellern selbens Namens verklagt zu werden oder von denen, die die Rechte an dem Namen beanspruchen. Damit soll jetzt Dank der Eintragung von Kodi und der Erstellung bestimmter „Leitfäden“ / „Richtlinien“ Schluss sein.

Der Name Kodi spaltet aber in den Diskussionsforen die Meinungen der Community: einige finden den Namen gut, andere halten ihn jedoch für „kindisch“, jung und nicht passend. Ich meine jedoch, dass der Name gut gewählt ist als auch die Anpassung des Projektnamens zum richtigen Zeitpunkt erfolgt. Jedoch wäre es sinnvoller gewesen, diese Änderungen früher durchzuführen da XBMC in aller Munde ist und der neue Name erst einmal eingeprägt werden muss.

Die Zukunft von Kodi geht mit Version 14 aka „Heelix“ weiter welches bereits als 2te Alphaversion zum Download zur Verfügung steht.

Ich selber verwende XBMC in Kombination mit Steam Big Picture auf einem weiteren Rechner. In einem etwas älteren Video zeige ich euch die Möglichkeit, einen etwas älteren Computer, der gut in Schuss ist als Media Center und Spielekonsole gleichermaßen zu verwenden.